PAGE SERIE

EPISODEN

MULTIMEDIA SCHAUSPIELER

 

SPIN-OFF JOEY

 

FRIENDS SERIEN

Home

News

Shop


Serien-Info

Charaktere

Awards

Specials

Finale

Staffel 1

Staffel 2

Staffel 3

Staffel 4

Staffel 5

Staffel 6

Staffel 7

Staffel 8

Staffel 9

Staffel 10

Promo Bilder

Video & Audio

Wallpaper & Mehr

Jennifer Aniston

Courteney Cox

Lisa Kudrow

Matt LeBlanc

Matthew Perry

David Schwimmer

Serie

Staffel 1

Staffel 2

Charaktere

Schauspieler

Multimedia

The Comeback

Studio 60Dirt

Cougar Town

Mr. Sunshine

Episodes / Go On

Web Therapy

JENNIFER ANISTON

 

BIOGRAPHIE:

 

Geburtstag: 11.02.1969

Geburtsort: Sherman Oaks, USA

Ausbildung: New York High School of the Performing Art

FRIENDS Rolle: Rachel Karen Green

Jennifer, die Griechischer Abstammung ist, wurde in Sherman Oaks, Kalifornien geboren, und verbrachte ein Jahr Ihrer Kindheit mit Ihrer Familie in Griechenland. Telly Savalas (Kojak) war ihr Taufpate.

Nachdem Ihr Vater eine Rolle für die Seifenoper "Love of Life" bekam, zog die Familie wieder in die USA, nach New York City.

Ihre ersten Schauspielerfahrungen sammelte sie mit elf Jahren im Rudolf Steiner School's Drama Club. Jennifer sagt: "Ich war immer von der Schauspielerei fasziniert, aber meine Erfahrungen bei Rudolf Steiner ermutigten mich, diese Laufbahn einzuschlagen. Steiner war eine Schule, die Kreativität und Individualismus förderte".

Ihre Erfahrungen von der Rudolf Steiner School halfen ihr auch eine Leidenschaft für die Kunst zu entwickeln. Mit elf wurde eines Ihrer Bilder im "New York Metropolitan Museom of Art" ausgestellt.

Ihre professionelle Schauspielausbildung begann Sie als Student an der "New Yorker High School for Performing Arts", die aus "Fame" bekannt ist. Ihren Abschluss machte Sie 1987. Danach hatte sie einige Rollen an verschiedenen Theatern.

1989 landete sie zum ersten mal im Fernsehen, mit einer festen Rolle in der Serie "Molloy". Außerdem hatte sie feste Rollen in "The Edge" und "Ferris Bueller" und erhielt ihre ersten Filmrollen.

Als sie 1994 ein Casting als "Monica Geller" in FRIENDS ablehnte, wurde sie stattdessen für die Rolle der "Rachel Karen Green" entdeckt. Für diese Rolle wurde sie noch im selben Jahr zum ersten mal für den American Comedy Award nominiert.

In den FRIENDS Sommerpausen hatte Jennifer Zeit um auch ihre Filmkarriere voranzubringen. Sie spielte in "She's the One", "Til There Was You", "Picture Perfect", "The Object of My Affection" und "Office Space". 2001 spielte sie an der Seite von Mark Wahlberg in "Rock Star".

Ihre erste ernste Rolle spielte sie in dem Independent Film "The Good Girl", der 2002 in die amerikanischen Kinos kam. Zum ersten Mal wurde Jennifer Aniston von den Filmkritikern hervorgehoben. US Weekly schrieb: "A Fantastic Performance from Jennifer Aniston with Range and Depth".

Einen Großteil ihrer Zeit widmet sie der Kunst. Sie malt und arbeitet mit Lehm. Zusammen mit Brad Pitt, den sie, nachdem sie mehr als zwei Jahre mit ihm ausging, im Sommer 2000 in Malibu heiratete, lebte sie in Beverly Hills, Los Angeles, bis sie sich im Januar 2005 von ihm trennte. Seither lebt sie in Malibu am Strand.

Sie liebt Wandern, Camping und alles was sie der Natur näher bringt.

Ihren größten Boxoffice Erfolg hatte sie gemeinsam mit Jim Carrey 2003 in der Comedy "Bruce Almighty", doch auch 2005 konnte sie mit "Along came Polly" einen Blockbuster landen der weltweit über 170 Millionen Dollar einspielte. 2006 war sie neben Vince Vaughn mit dem sie zwischenzeitlich liiert war, in "The Break-up" zu sehen, der alleine in Amerika über 130 Millionen Dollar einspielte.

Außerdem hatte Jennifer 2007 einen Gastauftritt in Courteney Cox neuer Serie "DIRT" und 2008 in der Comedy Serie "30 Rock" sowie zuletzt auch in "Cougar Town", Courteneys aktueller Serie wieder eine Gastrolle, während sie 2009 mit "Marley & Me und "He's Just Not That Into You" in den Kinos zu sehen war.

Zuletzt war Jennifer in zahlreichen Filmen im Kino zu sehen, dabei wechselt sie zwischen größeren Produktion wie "The Bounty Hunter", "Horrible Bosses" oder "Just Go With It" und Indie Filmen wie "Management". So schwankt dann auch der Erfolg an der Kinokasse, zuletzt konnte sie mit "Horrible Bosses" und "Just Go With It" global mehr als 200 Millionen US Dollar alleine an der Kinokasse einspielen, dagegen scheiterte Wanderlust 2012. Der Erfolg von "We are the Millers wird wohl zu einer Fortsetzung führen. Und auch für "Horrible Bosses" ist ein Sequel geplant in dem wohl auch Jennifer wieder eine Rolle haben wird.
 

 

FILMOGRAPHIE - KINOFILME (Klick auf die Poster führt zur jeweiligen Micropage):


 

2013

Wanderlust

2012

Wanderlust

2011

Horrible Bosses

2011

Just Go With It

2010
The Switch

2010

Bounty Hunter

2009
Love Happens
2009
Management
2009
He's Just Not That Into You
2008
Marley & Me
2006
The Break-up
2006
Friends With Money
2005
Rumor Has It
2005

Derailed

2004
Along Came Polly
2003
Bruce Almighty
2002
The Good Girl
2001
Rock Star
1999
Office Space

1998

The Object Of My Affection

1997
Picture Perfect

1997

Til There Was You

1997

She's The One

1995

Dream For An Insomniac



AuSSerdem WAR Jennifer Aniston ZU SEHEN in:

 
2012 Burning Love - TV-Serie

2011 My Least Favorite Career (Video short)

2010 Cougar Town (1 Folge)

2008 30 Rock - TV-Serie (1 Folge)

2007 Dirt - TV-Serie (1 Folge)

2004 Saturday Night Live

1999 Saturday Night Live

1999 South Park (Nur Stimme)

1999 The Iron Giant (Nur Stimme)

1998 The Thin Pink Line

1998 Waiting for Woody (Als sie selbst)

1998 Hercules - playing Galatea (Nur Stimme)

1998 Ellen (Als sie selbst)

1996 Director's Chair (CD-Rom Tutorial)

1996 Partners

1995 The Larry Sanders Show (Als sie selbst)

1995 Windows 95 Video Guide (Als sie selbst)

1994 Burke's Law

1994-2004 Friends - TV-Serie

1994 Muddling Through - TV-Serie

1992 Leprechaun

1992 Herman's Head

1992 Quantum Leap

1992 The Edge - TV-Serie

1990 Camp Cucamonga (Das total verrückte Ferienlager)

1990 Ferris Bueller - TV-Serie

1990 Molloy - TV-Serie



AuSSERDEM WAR SIE ALS REGISSEURIN TÄTIG:


2011 Five (TV-Film)

2006 Room 10 (Kurzfilm)



SOWIE ALS PRODUZENTIN:


2013 Call Me Crazy: A Five Film

2013 Icizzle Presents Dog IDS

2011 Five (TV-Film)

2010 The Switch

2009 Becoming Icizzle

2008 Management





 

Haftungsausschluss | Impressum | Kontakt | Friends is a Warner Bros. Trademark | always-Friends.de is an unofficial page